100 Jahre TV HAUZENBERG 1918 e.V. - Die Geschichte eines Vereins

Sparte Turnen

gegründet 1918 - die wichtigste Sparte des TV Hauzenberg

Bei der Vereinsgründung vor 100 Jahren wurde gleichzeitig der Grundstock für das Geräteturnen gebildet.

1920 trat der Verein erstmals mit einer turnerischen Darbietung an die Öffentlichkeit und führte auch die erste Vereinsmeisterschaft durch.

 1930 begünstigte der Bau der vereinseigenen Turnhalle die Ideologie des Kunstturnen.

1950 beteiligte sich der Verein unter der Führung des Oberturnwartes Edi Pilsl und Alois Reichenberger am Turnfest in Straubing in einem Mischkampf, Geräteturnen und Leichtathletik. Diese Sportarten lagen auch weiterhin im Vereinsinteresse.

Um 1955 trat Helmut Haller, der sogenannte „Turnvater der Neuzeit“, in Aktion. Er brachte  neuen Aufwind in die Turnabteilung und als Oberturnwart (1964) in den gesamten Bereich des Turnvereines. Ab dieser Zeit entstanden die einzelnen Turn- und Gymnastikgruppen. Gymnastik und Spiel „Alte Herren“  Pilsl Eduard und Dr. Fritz Rabl.

Nach ihnen (etwa 1985) bewegte Richard Ortner die „Alten Herren“, anschließend Martin Greschniok und Robert Schmid. Als letzter Übungsleiter „Alte Herren“ kommt Alexander Scherz. 2013 hat sich die Gruppe „Alte Herren“ aufgelöst, aus gesundheitlichen Gründen und altersbedingt sind die Teilnehmer immer weniger geworden – schade.

1966/67 Schigymnastik gemischt ab 14 Jahre  Liebl Alfons und Haller Helmut,  Nachfolger 1967/68 war Liebl Alfons und Schramm Leopold, um 1972 führte Schmöller Franz die Schigymnastik an. Lothar Leyerseder übernahm die Gruppe 1973 und trainierte die Frauen und Männer über viele Jahre, dann kam Walter Walkowiak, Christian Pilsl und seit 1995  Rüdiger Kindermann. Respekt, schon über 20 Jahre.

Von 1963 bis 1964 war Alfons Liebl für Gymnastik und Spiel für Männer ab 14 Jahre zuständig und nach ihm übernahm Leopold Schramm, welcher die Gruppe bis 1970 führte. Es folgte kurz Hubert Lauerer und schließlich ab 1971 Georg Kinadeter. Diese Ära dauert bis heute, also sage und schreibe 46 Jahre. Georg macht mit der Gruppe Gymnastik, Spiele und im Sommer das Sportabzeichen.

Geräteturnen  gemischt ab 14 Jahre  Haller Helmut und Schramm Leopold, Gymnastik, Turnen und Spiel für Knaben ab 6 J. Gottschall Horst und Liebl Alfons, diese Gruppe hat sich 1970 geteilt und Franz Bäumel hat Geräteturnen in 3 Gruppen für Knaben und Mädchen bis 15 Jahre übernommen

Nach 1970, bei der Überlassung der Schulverbandsturnhallen an den TV Hauzenberg, übernahm Franz Bäumel die Spartenleitung des Geräteturnens für beide Knabengruppen.

1972 errang die junge Kunstturnriege mit Werner Leuthard, Werner Sommer, Hans Bogner, Wilfried Zillner und Gerhard Drexler 1. Plätze in Niederbayern. 2 Jahre war die Mannschaft auf Wettkämpen sehr erfolgreich, dann wurden keine weiteren Wettkämpfe durchgeführt.

Ab 1989 gab es wieder eine Mannschaft die sehr erfolgreich an Gauwettkämpfen teilnahm. Franz Bäumel leitet das Knabenturnen bis 1998 und in diesem Jahr übernimmt Alex Scherz beide Knabengruppen. Alex Scherz führt die Gruppe 10 – 16 Jahre bis 2013 und hört dann aus beruflichen Gründen auf. Mit den Knaben 6 – 10 Jahre hat er schon 2010 aufgehört. Ersatz ist nicht da.

1956 Gymnastik und Spiel für Mädchen ab 6 Jahre Irmgard Stoiber und Dünnbier Renate,  nachher waren Christa Angermann und Frl. Sänger,

1974 leitet U. Quirsfeld beide Mädchengruppen, in diesen Gruppen ist viel Wechsel.

Ab 1976 turnt Hannelore Bauer (verh.Weissbach) mit den Mädchen an den Geräten. Anschließend Stoiber Irmgard und kurze Vertretung Hitzler Theres bis dann von Sylvia Erhard die Gruppen übernommen wurden. Es gab jeweils 2 Gruppen, die „Kleinen“ 6 – 10 Jahre und die „Großen“ 11 – 15 Jahre. Höhepunkt im Sportjahr war das Nikolausturnen mit allen Gruppen Mädchen und Knaben. Hier konnten die jungen Turner ihre großartigen Leistungen zeigen. Viele Eltern und Interessierte kamen als Zuschauer. 

1995  Astrid Kühberger übernimmt die Mädchengruppen.

2000 übernimmt Monika Schanzer das Mädchenturnen 6 - 10 Jahre. 5 Jahre lang nahmen die kleinsten Turnerinnen auch wieder an Gauwettkämpfen sehr erfolgreich teil. 2008 musste Monika aus gesundheitlichen Gründen  das Mädchenturnen abgeben.

2009 leiten Gabi Kühberger-Weiß und Petra Kindermann das Mädchenturnen 6 – 10 Jahre. 2012 beginnt Gabi auch Knabenturnen 6 – 10 Jahre. Das Mädchenturnen erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Teilweise bis zu 35 Mädchen turnen in der Dreifachturnhalle.

1956 Gymnastik und Spiel für Frauen ab 30 Jahre  Ursula Hitzler und Damböck Waltraud,

Diese Gruppe hat 1977 Marie-Luise Herzog übernommen und führt sie bis heute – Respekt.

Bei diesen Damen wird gesellige Einkehr und Ausflüge groß geschrieben.

 1956 Gymnastik, Turnen und Spiel für Frauen ab 14 Jahre  Stoiber Irmgard und Pötzl Christa, Das gesellige Vereinsleben wurde zur damaligen Zeit bestens gepflegt,  eine Einkehr im Kneipzimmer der Turnhalle nach der Trainingstunde gehörte dazu. Irmgard Stoiber führt die Gruppe bis 1985 mit Gymnastik, geselligen Wanderungen und Skiausflüge. Karin Palten leitet die Damengruppe von 1985 bis 1987.

Anschließend übernimmt Elfriede Schramm. Die Gemeinschaft wird nach wie vor gepflegt. Einkehr nach der Sportstunde, Weihnachtsfeiern und Faschingskränzchen zeugen davon. Über das sportliche Jahr verteilt unternimmt man außerdem Skiausflüge, Bergwanderungen, kleine Wanderungen und Teilnahme am Faschingszug. Auch eine „Radtour“ wurde neu in das Jahresprogramm aufgenommen. Von 1966 bis 1999 machen wir den Übergang zur nächsten Leiterin der Dienstagsgruppe, nämlich Astrid Kühberger und sie ist es bis heute – alle Achtung.

1982  wurde von Marie-Luise Herzog die Koronargruppe gegründet. Die Herzgruppe ist eine Gruppe von Patienten mit chronischen Herz-Kreislauferkrankungen. Diese Gruppe trainiert einmal in der Woche auf ärztliche Verordnung und immer im Beisein eines Arztes. Marie-Luise leitet die Gruppe schon 35 Jahre.

In der Zeit von 1994 bis 1997 haben wir neue Übungsleiterinnen, aber die Freude, dass sie neue Gruppen ins Leben rufen war trügerisch. Sabine Schramm fängt an mit Bodyshape, dann noch Gymnastik für Frauen und Männer, alles ca. ein halbes Jahr. Ebenso Michaela Pfell, sie macht Aerobik und noch Joyrobik ein Jahr lang, dann beginnt das Studium. Alexandra Pfell übernimmt keine Gruppe. 

1995 gründet Elfriede Schramm  die  Walking – Gruppe am Vormittag.

1999 beginnt Daniela Anetzberger mit Step-Aerobic und Problemzonengymnastik. Diese Stunde ist auch sehr beliebt, aber 2005 zieht Daniela aus Hauzenberg weg und wir haben keinen Ersatz – leider.

1967  gab es schon Mutter-Kind-Turnen mit Kramer Helma, allerdings nur ein paar Jahre.

1997 beginnt Ingeborg Sicklinger mit Eltern-Kind-Turnen für Kinder ab 3 J.

1998 beginnt Monika Schanzer aufgrund des enormen Zulaufes eine weitere Eltern-Kind-Gruppe. 2008 musste sie die Gruppe aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

2008 gibt es wieder nur eine Gruppe und die übernimmt Harald Nigl. Harald und Gabi Nigl sind sehr beliebt und leiten die Gruppe bis 2012. Für ein halbes Jahr übernehmen Magdalena Holler und ihr Bruder Philipp, dann beginnt  schon wieder die Suche nach Nachfolgern und es kommt Andrea Fuchs mit Hilfe von Nadja Kohl ab November 2013. Wieder steht ein Wechsel bei der Eltern-Kind-Gruppe an und es erklären sich Daniela Resch und Melanie Sondorfer bereit die Gruppe zu leiten.

2004 beginnt Nordic-Walking für Frauen und Männer mit Elfriede Schramm. Die Gruppe etabliert sich schnell, ist gemischt mit “Jung und Alt” und hat einen festen Stamm.

2006 kommt eine neue Gruppe „50 plus“ schonende Gymnastik für etwas reifere Leute wird immer wichtiger. Diese Gruppe ist gemischt. Die Übungsleiter sind Elfriede Schramm und Georg Kinadeter. 2013 muss Georg aus gesundheitlichen Gründen aus dieser Gruppe aussteigen. Rüdiger Kindermann erklärt sich bereit als Nachfolger und ab 2016 kommt auch noch Petra Kindermann dazu. 

2011 beginnt Rüdiger Kindermann mit den „Sport pro Gesundheit“ Kursen. Rüdiger hat die Zusatzausbildung gemacht und bietet Wirbelsäulengymnastik an. Wirbelsäulengymnastik ist ein qualifiziertes Angebot im Bereich Gesundheitssport des DOSB.

Elfriede Schramm  Spartenleiterin

Plakat Sparte Turnen_klein
Turner_Barren
Turnen_1951
Damenriege-1954
Herrenriege-1960
Turnen_2004_Maedchenriege
Turnen_2008
Turnen_2009_50Plus
Turnen_Walking_2008
Turnen_2004-Fasching
Turnen_2010 Mädchen

klick das Bild zum Vergrößern

Turnen_2010 Mädch.Astrid  jpg
Turnen_2012 Nord.W.Ruhmann